Dein Warenkorb ist leer

Kostenloser DE Versand schon ab 29 Euro
Clementinen

 

Früher waren Clementinen eine typische Frucht für den Winter. Im Nikolaus-Sack durften Clementinen und Nüsse nicht fehlen. Heute sind Clementinen nicht mehr ausschließlich im Winter erhältlich. Und das ist gut so. Diese kleinen Zitrusfrüchte sind einfach köstlich. Sie eignen sich zum Pressen von Säften, für Smoothies und vor allem als gesunde Nascherei für Zwischendurch.


Das solltest du über Clementinen wissen


Clementinen sind kleiner als Mandarinen, und in den meisten Fällen auch kernlos. Sie sind süß und haben eine sehr dünne, aber robuste Schale. Clementinen werden häufig mit Pflanzenschutzmittel behandelt. 

Auch wenn Clementinen vor dem Essen geschält werden, solltest du die Früchte dennoch vorher gut waschen. Am besten legst du sie sofort nach dem Einkauf in Essigwasser oder Natronwasser ein. Lasse die Früchte etwas einwirken und spüle sie danach unter fließendem Wasser gut ab. So können sämtliche Rückstände entfernt werden. Trockne die Clementinen nun gut ab und lagere sie locker und ohne Druck in einer Obstschale. Wenn du die Clementinen im Vorfeld wäschst, kannst du jederzeit zugreifen und musst dir keine Gedanken machen, dass eventuelle Reste von Pflanzenschutzmittel an deinen Fingern haften könnten.


Die Herkunft der Clementinen


Die Clementine soll im Jahre 1902 im Garten eines Waisenhauses in Algerien entstanden sein. Ein dort arbeitender Mönch mit Namen Clement hatte diese neue Frucht entdeckt und ihr auch den Namen gegeben. Fix ist auf jeden Fall, dass es sich bei der Clementine um eine spontane Kreuzung handeln dürfte. 

Sie ist aus Bitterorange und Mandarine entstanden. Es kann natürlich sein, dass Clementinen bereits vorher oder auch zeitgleich an anderen Orten der Welt gewachsen sind. Die Chance ist groß, dass in Asien ebenfalls Kreuzungen dieser Zitrusfrüchte kultiviert wurden. Denn Namen verdanken die Zitrusfrüchte dennoch dem algerischen Mönch.


Die Saison der Clementinen


In unseren Breitengraden sind Clementinen vor allem in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. 

Das kommt daher, dass nun kaum einheimische Früchte mehr auf den Markt kommen und die Clementinen eine tolle Abwechslung zu Äpfel und Birnen sind.


In Asien, Afrika, aber auch Amerika und Südamerika wachsen Clementinen das ganze Jahr hindurch. Sie könnten somit das ganze Jahr in unsere Märkte kommen, sind jedoch in den Sommermonaten nicht so gefragt. Wer im Sommer nach Asien reist, der kann dort auf den Märkten eine enorme Auswahl an Clementinen, Mandarinen und Orangen in allen Varianten finden. In Asien gibt es Clementinen in verschiedensten Größen, vor allem die Mini-Clementinen mit einem Durchmesser von 3 cm sind hier sehr beliebt.


Der Geschmack von Clementinen


Clementinen sind saftig und schmecken wunderbar süß. Manche Früchte können auch eine leicht säuerliche Note haben. Auf jeden Fall sind sie erfrischend und zaubern an kalten Wintertagen ein bisschen Sommer ins Haus.



Inhaltsstoffe & Wirkung - Eigenschaften von Clementinen


Clementinen sind reich an Vitamin C. Dieses Vitamin stärkt die Abwehrkräfte, unterstützt dein Immunsystem und schützt deine Zellen. Das in den Zitrusfrüchten enthaltene Provitamin A wirkt sich Positiv auf dein Sehvermögen aus.

Clementinen sind auch gut für die Figur. Wenn du Lust auf Süßes hast, greife doch zu Clementinen. Diese sind süß und vertreiben den Heißhunger auf Schokolade und Co. Zudem halten Sie deinen Fruchtzuckerspiegel konstant, was bedeutet, dass du nicht so schnell wieder hungrig wirst. Clementinen sind reich an Antioxidantien und Flavonoiden. Sie sind tolle Anti-aging Früchte, die gut für das Bindegewebe, die Zellen und das Herz-Kreislaufsystem sind.



Clementinen vs. Mandarinen - Wo liegt der Unterschied?


Meist sind Clementinen etwas kleiner und flacher als Mandarinen. Clementinen haben eine etwas hellere Schale als Mandarinen. Auch lassen sich die Clementinen etwas schwieriger schälen als die verwandte Mandarine. Dafür sind Clementinen meist kernlos oder kernarm.


Wie gesund sind eigentlich Clementinen?


Clementinen sind sehr gesund und werden generell gut vertragen. Natürlich kann es sein, dass jemand eine Allergie gegen Zitrusfrüchte entwickelt, dann ist auch vom Verzehr von Clementinen abzuraten. Diese kleinen, süßen und leuchtend orangen Früchte sind jedoch sehr bekömmlich und auch die geringe Säure wird gut vertragen.

Wenn du Medikamente für dein Herz nehmen musst, welches auf Statinen aufgebaut ist, solltest du jedoch mit deinem Arzt abklären, ob und wie viele Clementinen du essen darfst. Clementinen enthalten Furanocumarine, welche sich mit manchen Medikamenten nicht gut vertragen. Daher ist eine Abklärung unbedingt zu empfehlen.

Clementinen sind tolle Früchte zur Jause. Du kannst sie wunderbar mit zur Arbeit, zum Sport oder mit in die Schule oder auf die Uni nehmen, da sie natürlich verpackt sind. Achte jedoch darauf, dass du die Schale immer im Vorfeld wäschst. Ansonst solltest du dir nach dem Schälen und vor dem Essen die Hände gut waschen.


Nährwerte von Clementinen pro 100 Gramm


Clementinen stecken voll essentiellen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und mehr. Hier findest du eine Auflistung, womit die köstlichen, süßen Zitrusfrüchte punkten können. 


100 Gramm Clementinen enthalten:


46 kcal

0,7 g Eiweiß

0,3 g Fett

9 g Kohlenhydrate

86,1 g Wasser

0 Cholesterin

0,3 mg Vitamin E

0,07 mg Vitamin B1

15 µg Folsäure

0,02 mg Vitamin B2

30 mg Vitamin C

0,05 mg Vitamin B6

0,3 mg a-Tocopherol

3 µg Vitamin K

0,5 µg Biotin


Speziell: Clementinensaft


Clementinensaft ist in unseren Breiten nicht so populär, in Asien zum Beispiel findest du an jeder Straße einen Stand für Clementinensaft. Es spricht auch sehr viel für diesen leckeren Saft, denn er steckt voll guter Inhaltsstoffe. Zudem hat er eine angenehme Süße mit einer leichten und feinen Säure. Zudem ist der Clementinensaft besonders aromatisch. Gerade im Dezember sind Clementinen in vielen Supermärkten für kleines Geld erhältlich. Kaufe doch zur Abwechslung einmal Clementinen und presse dir einen schmackhaften Saft aus diesen Zitrusfrüchten.

🍋 Zitronen

▷ Die richtige Zitruspresse - 10 Punkte, die du beim Kauf unbedingt beachten solltest!