Dein Warenkorb ist leer

Kostenloser DE Versand schon ab 29 Euro
▷ Besser schlafen: Welche Lebensmittel deine Schlafqualität fördern!

▷ Besser schlafen: Welche Lebensmittel deine Schlafqualität fördern!

Es ist enorm wichtig tief, regelmäßig, ausreichend und vor allem erholsam zu schlafen

Du kennst das garantiert: Wenn du einmal viel später als gewohnt zu Bett gegangen bist, fühlst du dich am nächsten Morgen wie gerädert. Einmal lässt sich so etwas vielleicht noch verkraften, kommt dies aber regelmäßig vor, zeigen sich rasch Probleme im Alltag.


Aber nicht immer ist es die Party, welche dich nicht schlafen lässt. Viel häufiger passiert es, dass du dich abends ins Bett legst und einfach nicht in den Schlaf finden kannst. Es vergehen Stunden, du drehst dich hin und her, zählst Schafe und irgendwann, gefühlt knapp bevor der Wecker läutet, fällst du endlich in einen erschöpften Schlaf.


Doch warum ist das so? Warum gibt es Tage, an welchen du nicht einschlafen kannst? 

Und noch viel wichtiger: gibt es dagegen irgendwelche Tipps und Tricks? Die erfreuliche Antwort lautet: Ja, du kannst selbst eine Menge dazu beitragen, damit du in Zukunft rasch, tief und fest schläfst.


Es ist kaum zu glauben, aber vor allem deine Essgewohnheiten hängen eng mit einer guten Schlafqualität zusammen. Wir verraten dir in diesem Beitrag, welche Lebensmittel schlaffördernd sind, welche du eher vermeiden solltest und welche Hausmittel es zudem noch gibt, die dich in Zukunft besser schlafen lassen.


Was du vor dem Zubettgehen vermeiden solltest

Zubettgehen, schlafqualität



Bestimmt ist es auch dir schon passiert, dass du nach einem enorm anstrengenden Arbeitstag noch nicht sofort einschlafen kannst, da du noch viel zu aufgekratzt bist. Daher ist es wichtig, dass du am Abend zur Ruhe kommst. Vermeide Aufregung, und lass den Tag einfach gemütlich ausklingen.


Aufregung, Ärger, Wut und Streit sind Gift für einen gesunden Schlaf. Ebenso ist es nicht gut, wenn du kurz vor dem Schlafen zu schwere Mahlzeiten zu dir nimmst. Sahnesaucen, fettes Essen und schwere Kuchen mit Creme sind eher schlecht. Fast-Food gilt generell nicht gerade als schlafförderndes Lebensmittel. Auch auf koffeinhaltige Getränke und Alkohol am Abend solltest du verzichten, wenn du ohnehin unter Schlafstörungen leidest.


Ein gesunder Schlaf kann jedoch mit speziellen Lebensmittel gefördert werden. Diese möchten wir dir nun verraten.


Welche Lebensmittel helfen beim Einschlafen 

- Die Top 8 Lebensmittel



  1. Bananen

    bananen


    Gerade am Abend vorm Fernseher haben wir öfter Appetit auf etwas Süßes. Es soll jedoch nicht zu schwer sein und sich am besten auch nicht auf den Hüften anlegen. Da kommen Bananen gerade recht.


    Bananen haben viele Vorzüge. Zum einen ist die Konsistenz angenehm cremig. Die weiche Textur wirkt sich positiv auf unsere Psyche aus. Zudem ist die Frucht wunderbar süß und somit ideal für den süßen Zahn.


    Zum anderen steckt die Banane voller Kalium und Magnesium. Magnesium ist wichtig zum Entspannen, Kalium reguliert den Blutdruck und wirkt sich positiv auf die Verdauung aus. Bananen enthalten außerdem Tryptophane, welche als schlaffördernd gelten.


      2. Eier

      Eier,natürliche Schlafmittel


      Eier sind ebenfalls reich an Tryptophan. Wenn du nicht vegan lebst, spricht nichts gegen dieses Lebensmittel, welches zudem reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen ist. Die enthaltene Aminosäure, das Tryptophan, wird im Körper zu Serotonin, dem Glückshormon, umgewandelt. Dieses macht uns glücklich und entspannt, was einem erholsamen Schlaf förderlich ist. Eier können somit durchaus als natürliche Schlafmittel bezeichnet werden.


        3. Kichererbsen

         Kichererbsen


        Kichererbsen sind reich an Magnesium, Kalzium und Vitamin B6. Dieses Trio wirkt perfekt, wenn du Schlafprobleme hast. Zudem sind sie eine tolle Proteinquelle und ein Nahrungsmittel für eine leichte, gesunde und schlanke Küche.


          4. Walnüsse

          Walnüsse


          Walnüsse stehen auch ganz oben auf der Liste der Lebensmittel bei Schlafproblemen. Das Geheimnis der Walnüsse heißt Melatonin. Lebensmittel mit Melatonin sind pflanzliche Schlafhelfer. Jeden Abend eine Hand voll Walnüsse kann wahre Wunder wirken.


            5. Grünes Gemüse

            Grünes Gemüse, Folsäure,Rucola, Feldsalat oder Brennnessel


            Grünes Gemüse ist reich an Folsäure. Diese wird benötigt, um die Schlaf-Wach-Hormone Melatonin und Serotonin bilden zu können. Salate wie Rucola, Feldsalat oder Brennnessel eigenen sich ausgezeichnet. Falls du abends keine Rohkost verträgst, dünste das grüne Gemüse einfach leicht an und genieße es mit etwas gutem Olivenöl in einem Pastagericht. Eine ordentliche Portion Kohlenhydrate am Abend macht nämlich auch angenehm müde.


              6. Lavendel

              Lavendel,ätherischem Lavendelöl


              Lavendel ist ein altes Hausmittel aus Großmutters Zeiten gegen Einschlafprobleme. Das Kraut wirkt beruhigend und hat auch eine entzündungshemmende und leicht schmerzstillende Wirkung. Du kannst dir Lavendel als Tee aufbrühen, oder zum Beispiel in deiner Goldenen Milch, oder in deinem abendlichen Joghurt genießen. Auch der Duft von ätherischem Lavendelöl hilft beim Einschlafen. Ein paar Tropfen davon auf das Kopfkissen, und du schwelgst rasch in seligen Träumen.


                7. Sauerkirschen

                Sauerkirschen,Melatonin in Lebensmittel


                Diese köstlichen Früchte sind nicht nur super Vitaminlieferanten, sondern stecken auch voll Melatonin. Wie du bereits gehört hast, ist Melatonin in Lebensmittel verantwortlich für einen tiefen Schlaf.


                  8. Schokolade

                  Schokolade


                  Schokolade vorm Schlafengehen kann durchaus eine gute Idee sein. Vor allem, wenn es sich um Schokolade mit einem hohen Kakao-Anteil handelt. Schokolade macht glücklich und wenn du glücklich bist, schläfst du auch besser. Zudem regt Schokolade die körpereigene Bildung von Sirtuin an. Das bedeutet, Schokolade kann dich dabei unterstützen, im Schlaf abzunehmen.


                  Unser Tipp:



                  Anstatt eines schweren Abendessens eignet sich ein leckerer Smoothie optimal als letzte Mahlzeit. Sowohl Bananen, aber auch hochwertigen Kakao, Sauerkirschen und auch grünes Gemüse und Walnüsse kannst du wunderbar in Smoothies verwandeln und somit genussvoll deinen Schlaf fördern.


                  Schlaf, Jungbrunnen für unseren Körper! Warum Schlaf jung hält



                  Erst wenn du schläfst, haben deine Zellen die Möglichkeit, sich selbst zu reparieren. Die Schlafhormone lassen dich vollkommen entspannen und Körper, Geist und Seele kommen so richtig zur Ruhe. Das Immunsystem wird gestärkt und Schlacken und Gifte werden aus dem Körper abtransportiert.


                  Warum ausreichend Schlaf dir beim Abnehmen helfen kann!



                  Abnehmen im Schlaf, wie schön wäre das! Aber ist dies tatsächlich möglich? Auch hier die erfreuliche Nachricht: Ja es kann funktionieren, wenn du bestimmte Punkte beachtest.


                  Im Schlaf werden Hormone produziert, die beim Abnehmen helfen. Eiweißreiches Essen am Abend hilft, während des Schlafens abzunehmen, da du länger satt bleibst.


                  Greife zu Lebensmittel, welche die Bildung von Leptin ankurbeln. Hierbei handelt es sich um ein Hormon, welches eng mit der Fettverbrennung in Zusammenhang gebracht wird. Auch hier sind es wieder Zitrusfrüchte, grünes Gemüse und Vollkornprodukte, welche die Leptin Bildung fördern.


                  Die Folgen eines Schlafdefizits

                  Schlafdefizit,Stoffwechsel



                  Zu wenig Schlaf macht dich nervös, unkonzentriert und kann dich frühzeitig altern lassen. Auch kann ein permanentes Schlafdefizit auf Dauer zu Übergewicht führen.


                  Der Körper kann sich nachts nicht mehr regenerieren, die Fettverbrennung und der Stoffwechsel stagnieren und Gifte werden nicht mehr abtransportiert.


                  Zudem neigst du eher zu Heißhunger-Attacken, wenn du übermüdet bist. Wenn du nachts bis lange nach Mitternacht wach bist, so wirst du am nächsten Tag eher noch zu einer Tüte Chips greifen und somit deine Kalorienzufuhr erhöhen.


                  Tipps für einen erholsamen Schlaf - FAZIT

                  erholsamen Schlaf



                  Versuche abends wirklich zur Ruhe zu kommen. Baue dir eine beruhigende Routine auf. Lass dir ein Schaumbad ein, lies in einem guten Buch, oder genieße eine entspannende Atmosphäre mit ätherischen Ölen, die dich beruhigen.


                  Auch Meditation und Yoga können dir helfen, abends besser zur Ruhe zu kommen. Umgib dich abends mit angenehmen Dingen und Personen. Forciere Liebe und Harmonie.


                  Vor allem aber achte auch auf deine Ernährung. Baue gesunde und leichte Lebensmittel ein, die deinen Körper dabei unterstützen, Sirtuin und Leptin zu bilden - und die melatoninhaltig sind.


                  Auch wenn du Abends Lust auf etwas Süßes hast, es ist kein Problem. Ein himmlisch cremiger Smoothie mit Banane, Lavendel, Kardamom und Zimt lässt dich schnell wunderbar träumen. Mit diesen wirklich einfachen Tipps und Tricks schaffst auch du es, dass du besser schläfst und zugleich etwas für deine Figur und dein Aussehen tust.

                   

                  ▷ Welches Fett darf’s denn sein - Welche Fette sind gesund, welche Fette sind ungesund?

                  ▷ Iss dich glücklich - Welche Lebensmittel machen wirklich glücklich?

                  ▷ Genug trinken: Wie decke ich meinen täglichen Flüssigkeitsbedarf?

                  ▷ Salz – Der verborgene Killer für das Immunsystem

                   

                  [ddshopfaq-47307]

                  Kommentieren

                  Bitte beachte, dass Deine Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen