Dein Warenkorb ist leer

Kostenloser DE Versand schon ab 29 Euro
▷ Ratgeber: Zitrusfrüchte -  Was du wissen musst

▷ Ratgeber: Zitrusfrüchte - Was du wissen musst

Zitrusfrüchte -  in diesem Beitrag erfährst du alles, was du wissen musst zum Thema Zitrusfrüchte und Zitrusfrüchte Entsaften.

Zitrusfrüchte eignen sich hervorragend zum Pressen. Sie schmecken pur, aber auch mit anderen Obst- und Gemüsesäften ganz ausgezeichnet als Säfte. Zitrusfrüchte entstammen einer großen Familie. Du findest mehr oder weniger süße, sehr saure, milde, aromatische und mehr oder weniger bittere Zitrusfrüchte. In der Familie der Zitrusfrüchte ist somit für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Zitrusfrüchte haben viele weitere Vorteile. Neben dem gesundheitlichen Aspekt lassen sie sich im Handumdrehen in köstlichen Saft verwandeln. Du musst die Früchte nur halbieren und schon zauberst du mit der Zitruspresse deinen frisch gepressten Saft, der voll Geschmack, Vitamine, Mineralstoffe und mehr steckt.


Was sind Zitrusfrüchte?


Zitrusfrüchte wachsen auf Zitruspflanzen. Diese gehören zur Gattung der Rautengewächse. Zitrusfrüchte haben ihren Ursprung in Asien. Von dort aus traten sie ihren Siegeszug an. Heute werden sie in vielen südlichen Ländern auf allen Kontinenten kultiviert. Ob Australien oder Neuseeland, Spanien, Portugal, Süditalien, Südamerika oder Nordafrika, von vielen Ländern werden heute leckere Zitrusfrüchte importiert.


Durch immer wieder neue Kreuzungen entstehen auch immer wieder neue Sorten. Heute sind etwa 60 verschiedene Arten von Zitrusfrüchte bekannt, und es werden stetig mehr. 

Orangen, Mandarinen, Zitronen und Grapefruits gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Sorten. Doch auch Pomelos, Limetten, Kumquats und die Kaffir Limette sind in unseren Breiten immer häufiger zu finden.


Wie gesund sind Zitrusfrüchte?


Zitrusfrüchte sind sehr gesund. Sie haben den Ruf, top Lieferanten für Vitamin C zu sein, und werden diesem Ruf auch absolut gerecht. Doch Zitrusfrüchte bieten noch viel mehr.


Zudem liefern diese Früchte Vitamine der B-Gruppe, Kalzium, Kalium, Flavonoide, Phosphor und eine Menge ätherischer Öle in der Schale. Dabei haben Zitrusfrüchte nur wenig Kalorien. Sie sind somit eine gesunde Vitaminbombe, die perfekt für dein Wohlbefinden geeignet sind.


Zitrusfrüchte stärken das Immunsystem und vor allem das Vitamin C wird benötigt, um Eisen aus der Nahrung verwerten zu können. 

Das Vitamin C ist ebenso wichtig für unser Bindegewebe, die Zähne, den Aufbau der Knochen und macht müde Menschen munter. Auch das enthaltene Kalzium wirkt sich positiv auf Zähne und Knochen aus.


Das enthaltene Vitamin B ist für unser Blutbild unverzichtbar und auch der Stoffwechsel benötigt Vitamin B um zu funktionieren. Auch zum Abnehmen eignen sich Zitrusfrüchte hervorragend. Kalium hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken.


Vor allem aber schmecken Zitrusfrüchte einfach köstlich. Der Saft ist der vielleicht beste Durstlöscher und absolut erfrischend. Ob im Sommer als kühlendes Getränk oder im Winter als Heißgetränk, Zitrusfrüchte sollten fix in deinem Speiseplan eingeplant sein.


Einkaufs- und Küchentipps für Zitrusfrüchte

Einkauf,Küchentipps,Zitrusfrüchte

Heutzutage sind Zitrusfrüchte aller Art das ganze Jahr hindurch verfügbar. Orangen, Mandarinen und Co aus Südeuropa sind zwischen November und März im Handel erhältlich. Doch da diese Früchte auch aus Afrika, Südamerika und Asien importiert werden, haben die gesunden Früchtchen quasi das ganze Jahr über Saison.


Zitrusfrüchte schmecken nicht nur pur oder als Saft ausgezeichnet. Sie sind in der Küche vielseitig verwendbar. 

Du kannst den Saft der Früchte zum Kochen und Backen, aber auch zum Marinieren verwenden. Egal ob in der süßen oder der pikanten Küche, Zitrussäfte kommen überall zum Einsatz.


Du kannst mit Zitrussaft tolle Dressings und Marinaden zaubern, deine Suppen und Saucen verfeinern und deine Kuchen und Torten veredeln. Gieße doch deine Gerichte mit einem ordentlichen Schuss Limettensaft auf oder bereite für deine Cupcakes ein tolles Frosting aus Orangen zu.


Was wäre der gebackene Fisch oder das Wiener Schnitzel ohne einem Spritzer Zitronensaft auf der Panade? Auch sämtliche Marmeladen und Gelees kannst du mit diversen Zitrussäften ordentlich aufpeppen.


Doch das ist noch lange nicht alles. Auch die Schale der Zitrusfrüchte ist vielseitig verwendbar. Sie ist immens aromatisch. Reibe einen Hauch von Limetten das nächste Mal über deinen Reis oder deinen Salat und du wirst den Unterschied bemerken. Bereits eine klitzekleine Menge sorgt hier für große Wirkung. Auch in Kuchen, Torten und Plätzchen darf der Abrieb einer Zitrone, Limette oder Orange nicht fehlen.



Zitrusfrüchte sind somit absolute Allrounder und ein wirkliches Superfood. 

Du kannst immer wieder neue Säfte mit diesen Früchten herstellen, Limonaden, Tees und andere Getränke verfeinern und profitierst neben einem tollen Geschmack auch von den gesundheitlichen Vorteilen dieser tollen Früchte.


Die richtige Lagerung von Zitrusfrüchten

Lagerung,Zitrusfrüchten


Zitrusfrüchte wachsen in warmen Ländern. Sie sind daher besonders empfindlich auf Kälte und sollten daher auch nicht im Kühlschrank gelagert werden. Zitrusfrüchte reifen einmal gepflückt auch nicht nach.


Dennoch sollten sie eher dunkel, aber bei Zimmertemperatur gelagert werden. Hast du die Früchte bereits geschält, kannst du sie im Kühlschrank aufbewahren. Du kannst aber auch die Schnittfläche nach oben drehen und die Früchte bei Zimmertemperatur aufbewahren. Die Schnittfläche trocknet dann ein und so halten sie noch ein paar Tage.


Auch ist es wichtig, dass Zitrusfrüchte luftig aufbewahrt werden. Du legst sie am besten in einen großen Korb, ein Netz oder eine Schale.

 So kann die Luft gut zirkulieren. Liegen die Früchte zu stickig und eng nebeneinander, sind sie schnell anfällig für Schimmel. 

Entdeckst du bei einer Zitrusfrucht Schimmel, so solltest du diese Frucht sofort entfernen, damit sie die anderen Früchte nicht ansteckt.

Zitrusfrüchte sollten auch nicht mit anderen Obst- und Gemüsesorten gemeinsam aufbewahrt werden. Gehe auch vorsichtig mit deinen Früchten um. Lege sie behutsam in den Korb, damit sie keine Druckstellen bekommen.


Kontrolliere die Früchte immer wieder. Drehe sie dafür im Korb. So bemerkst du schnell, ob sich an der Unterseite eventuell Schimmel gebildet hat. Verwende auch immer die weicheren Früchte zuerst.


Vorbereitung der Zitrusfrüchte

Natronwasser,Pilzhemmungsmitteln

Am besten ist es natürlich immer, wenn du Zitrusfrüchte in Bio-Qualität kaufst. Wasche dennoch die Früchte vor der Verwendung immer ordentlich. Du kannst sie auch für einige Minuten in Essigwasser oder Natronwasser einweichen und danach unter fließendem Wasser abspülen. So kannst du leicht eventuelle Rückstände von Pilzhemmungsmitteln entfernen, die sich auf manchen Früchten befinden.


Wasche dir danach auch gut die Hände, bevor du mit dem Pressen und Verarbeiten der Früchte weiter machst. Ansonst musst du nicht viel vorbereiten. Halbiere die Früchte und presse sie einfach in deiner Zitruspresse aus. Schon wenige Sekunden später kannst du deinen herrlichen, frisch gepressten Saft genießen.


Fazit


Zitrusfrüchte schmecken nicht nur gut, sie bringen dir auch viele Vorteile für deine Gesundheit. Sie stecken voller Vitamine und Mineralstoffe und haben dabei nur wenige Kalorien. Zitrusfrüchte sind das ganze Jahr hindurch günstig erhältlich. Somit ist es wirklich einfach, dass du dich mit Hilfe dieser Powerfrüchte gesund ernährst.


Zitrusfrüchte machen auch gute Laune. Starte doch den Tag mit einem 

leckeren, frisch gepressten Orangensaft und du wirst bemerken, wie viel Power dir dieses Glas schenkt.

 

▷ Genug trinken: Wie decke ich meinen täglichen Flüssigkeitsbedarf?

▷ Ratgeber: Smoothies richtig machen - Die Smoothie Grundformel und die wichtigsten Zutaten für gesunde Smoothies

 [ddshopfaq-47307]

Kommentieren

Bitte beachte, dass Deine Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen